• ✓ Gratis Versand ab 89€ (Nur Deutschland)
  • ✓ Über 15 Jahre Erfahrung
  • ✓ Hohe Bioverfügbarkeit
  • ✓ Gratis Versand ab 89€ (Nur Deutschland)
  • ✓ Über 15 Jahre Erfahrung
  • ✓ Hohe Bioverfügbarkeit

Praxis-Tipp: So können sie unser Wasserstoffperoxid und andere Produkte bei Durchblutungsstörungen verwenden!

Anwendung: Tragen Sie unser Wasserstoffperoxid unverdünnt mit der 3,5%igen Lösung großflächig auf und lassen es einziehen!

Hinweis: An Stellen, welche kleine Verletzungen aufweisen, kann es etwas brennen bzw. auch weiß schäumen! (Desinfektion)
An den Handinnenflächen, kann es ebenfalls zum brennen kommen, da es in der Hornhaut zu Sauerstoffeinlagerung kommt,
dies legt sich binnen 20-30 Minuten wieder!

So gehen Sie vor: Beginnen Sie gegebenenfalls zuerst an den Unterschenkeln, steigern es dann in dem Sie die Oberschenkel mit einbeziehen! Weiter könnten Sie den Bauch, Oberkörper und zum Schluss noch die Arme mit einbeziehen! - Je mehr, desto besser!

Eine weitere Maßnahme könnte nachfolgende sein:

Durchblutungsstörungen, resultieren aus nachfolgenden Gegebenheiten:

  • Übersäuerung im Blut und weiters im Gewebe (Cellulite) durch konsumieren von Mehlprodukten, Milchprodukten, Fisch, Fleisch, Geflügel, Spargel, kohlensäurehaltige Getränke usw.
  • Oder zuviel Sport / Belastung im Sauerstoffmangel, Stress, zuwenig Schlaf zur falschen Zeit!
  • Ein vielfach unterschätzter Faktor ist Kalziumüberschuss! Denn Kalzium ist ein Blutgerinnungsfaktor, bei gleichzeitiger Osteoporose!
    Dies ist kein Widerspruch, den bei Mangesiummangel und Vitamin D3 Mangel, kann das Kalzium nicht im Knochen gehalten bzw. eingebaut werden! Somit hat man zuviel Kalzium im Blut, dies kann man sogar an eine Haamineranlanlyse sehr gut erkennen!

Nun zurück zur Empfehlung, wie bekommt man die Übersäuerung am besten in den Griff!

Eine sehr gute Möglichkeit zu entsäuern sind Basenwickel!

Es gibt von Jentschura Basenstümpfe. Diese in ca. 1,5Liter Osmose oder destillierten Wasser 3 Esslöffel von unserem
Basenedelsteinbad auflösen. Danach auf etwas mehr als Körpertemperatur erwärmen und die Basenstrümpfe darin einweichen!

Die Strümpfe immer über Nacht tragen! Übrigens das Restwasser (Basenwasser) kann jeden Tag aufs neue aufgewärmt und genutzt werden!

Eine gute Anleitung ist bei den Basenstrümpfen von Jentschura beigelegt! Immer wieder mal so eine kleinere Kur, 1 Woche einlegen!

Abzuschließend wäre noch eine weitere Blutverdünnungsmaßnahme zu erwähnen:

Vitamin C plus Bioflavonoide! 2000 mg auf den Tag verteilt, ein leben lang! In Amerika in Privatkliniken, werden die Patienten, 1 Woche vor dem OP-Termin zu Vitamin C - Infusionen einberufen. Denn die Wundheilung, zwecks besserer Durchblutung, ist 7-fach beschleunigt! Auch kommt es zu keinen Infektionen mehr!

Auch die Weidenrinde ist da noch zu erwähnen, da diese den natürlichen Wirkstoff ASS enthält ohne die negativen Pharmazeutika!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Comment are moderated