• ✓ Gratis Versand ab 89€ (Nur Deutschland)
  • ✓ Über 15 Jahre Erfahrung
  • ✓ Hohe Bioverfügbarkeit
  • ✓ Gratis Versand ab 89€ (Nur Deutschland)
  • ✓ Über 15 Jahre Erfahrung
  • ✓ Hohe Bioverfügbarkeit

Tipp aus der Praxis: Nahrungsergänzungsmittel für den Sport

 

Diese Kurzfassung richtet sich an alle Sportler, die mit sich achtsam und fürsorglich umgehen wollen!

Es gibt, unserem Verständnis nach, keine körperlichen Abnutzungserscheinungen!

Vielmehr sind es mangelnde Regenerationsprozesse, welche durch Mangelversorgung von einzelnen Nährstoffen entstehen (Davon ist auch der normale arbeitende Mensch nicht ausgenommen!)

Es ist leider nicht allseits bekannt, dass man dem Körper einen Basenüberschuss vor dem Sport zuführen kann, um die Grenze der Übersäuerung erheblich nach hinten zu verschieben!

Diese Vitalstoffe helfen ihnen dabei einen Basenüberschuss herzustellen:

    • Natriumbicarbonat, Magnesiumcitrat, Kaliumcitrat, Zinkcitrat
  • Diese Mineralien finden sie in einem unserer Produkte kombiniert: Mulit-Mineral (hier klicken!)

 

Ein schlauer Fuchs ist der, welcher seinen Körper mit so einer Rezeptur vor der Anstrengung auffüllt!

2-4 Std. vor der Anforderung sollte man damit beginnen! Bei größeren Anforderungen ist es zu empfehlen, vor dem Schlafengehen Vortags damit zu beginnen!

Um dem Körper weniger seiner Ressourcen zur berauben, bzw. zu schonen, ist es notwendig, während der Anforderung wiederkehrend, alle wesentlichen Mineralien, welche die perfekte Muskelarbeit gewährleisten zuzuführen, einschließlich eines Qualitätskohlenhydrates!

    • Magnesium gegen Verkrampfungen
    • Kalium für den zellularen Wasserhaushalt
    • L-Carnitin zum heranziehen der Fette um den Kohlehydratspeicher zu unterstützen
    • Vitamin C als Sauerstofflieferant und Collagen-Bindegewebsaufbaus
    • Fruktose für kurzkettige Kohlenhydrate
  • Diese Vitalstoffe finden sie in einem unserer Produkte kombiniert: Vital Combi (hier klicken!)

 

Auch während der Anforderung sind Regenerationsprozesse am Laufen!

Zusätzlich:

Um unserem geliebten Körper, die Regeneration zu erleichtern, ist es sinnvoll, ihm die essentiellen Aminosäuren (MAP Amino) im richtigem Mengenverhältnis anzubieten, damit nicht unnötige Verdauungsleistung benötigt und auch das stärkste Zellgift „Ammoniak“, welches bei jeglichem tierischem Eiweißlieferant anfällt ausgesetzt wird!

Einige der essentiellen Aminosäuren sind sehr basisch. Es wäre pure Verschwendung der Aminosäuren, wenn diese zur Abpufferung der Übersäuerung „Muskelkater-Milchsäure“ herangezogen werden würden! Dem würde das Multi-Mineral wieder vorbeugen!

Spezial-Tipp:

Mit DMSO-Magnesium, den Körper vor und nachher einreiben!

Fördert ebenfalls die Leistung und reduziert die Regeneration ungeheuerlich!

Der Schwefel, welcher das DMSO liefert, ist für den Knorpelaufbau elementar wichtig!

Das oben angeführte ist nur das „Einmal Eins“, was leider auch bei den wenigsten Trainern als Grundkenntnisse vorhanden ist!


1 Kommentar Comment

  • Liebe Freunde von HS Aktiva, alles super was ihr da macht und wirklich auch toll, dass ihr euch so um hochwertige Präperate bemüht.
    Aber: Als Sportphysio möchte ich hier einen wirklich wichtigen Einwand anbringen: Es ist inakzeptabel, wenn jemand Fruktose heute noch als Zucker empfiehlt. Wie wir alle wissen ist Fruktose der NAFL-Verursacher schlechthin und es gibt mehr als einige Hinweise darauf, dass Fruktose mit einer großen Anzahl von Ziviliosationserkrankungen in Verbindung zu bringen ist. Fruktose empfiehlt sich daher im Sport ausschließlich wenn man wirklich lange andauernde Ausdauersportarten betreibt und dies auf so hohem Niveau tut, dass man alle Kohlenhydratquellen nutzen muss und möchte um die Versorgung zu sichern. Dann nämlich, wenn man die Grenzen der stündlichen Aufnahmemenge erreicht hat, dann bietet es sich an Glucose und Fruktose zu kombinieren im Verhältnis 2:1 da dann der Körper bis zu 90g je Stunde in der Lage ist aufzunehmen (sofern man das individuell kann). Ansonsten ist Fruktose in erster LInie ungesund und da in unserer Ernährung so oder so überräpräsentiert alles andere als empfehlenswert. Und wenn man Fuktose im Sport braucht, dann sollte man sie ausschließlich in Verbindungen wie Isomaltulose einsetzen da dies Zuckerquellen sind die weder Karies fördern noch den Insulinspiegel stark ansteigen lassen. Ich für meinen Teil würde den Einsatz von purer Fruktose völlig ablehnen! Zumindest im Freizeitsport (ob es im Profispoort sinnvoll ist müsste im Einzelfall geguckt werden). Daher aus meiner Sicht auch völlig unbrauchbar für ein NEM im Sport. Sorry, aber ich finde das muss gesagt werden.

    Beate

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Comment are moderated